Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt


http://myblog.de/jack-russel

Gratis bloggen bei
myblog.de





noch kurz vorm Schlafengehen...

Wieder ist eine Nachtschicht vorbei und wieder brodelt die Gerüchteküche. Nach wie vor hat niemand von der Geschäftsleitung Informationen an uns Arbeiter weitergegeben und daher spinnen wir uns alle Möglichkeiten selbst zusammen. Bisher hatte ich immer den Eindruck in einer sehr sozialen Firma zu arbeiten aber der Schein trügt scheinbar doch.

Vielleicht gibts ja morgen konkrete Infos.

Gestern 5 mal 20 Liegestütz gemacht (die spüre ich heute ganz schön)

Für den Heimtrainer ist erst am Wochenende wieder Zeit.

Jetzt aber ab ins Bett.

15.1.09 07:46


erster Arbeitstag im neuen Jahr

So, bald gehts wieder zur ersten Schicht. Um zehn beginnt die Nachtschicht und ich sehe die Kollegen wieder. Ich kann nicht gerade behaupten, dass ich die Kollegen vermisse aber es bringt doch wieder eine gewisse Regelmäßigkeit ins Leben die mir in den letzten Wochen gefehlt hat (es waren ja auch Schulferien)

Ich bin schon gespannt  was es so an Neuigkeiten gibt. Es wird sich ja in den nächsten Tagen zeigen ob ich noch einen Job habe oder nicht.

Wenn nicht, hoffe ich, dass es wenigstens eine  soziale Lösung für alle die gekündigt werden gibt.

Sport--> heute gar nichts

einzige Betätigung heute -- neue Lampe im Schlafzimmer montiert

Lernen-- > hätte eigentlich sollen hab ich aber nicht ich hoffe das war kein Fehler

 

 

 

12.1.09 20:37


geschwächelt

Gestern habe ich das erste Mal nichts geschrieben. Fängt ja gut an. Da hab ich mir vorgenommen jeden Tag was zu schreiben und da lass ich gleich in der ersten Woche aus. Egal. Gestern waren Max und ich skifahren. Wir hatten perfektes Wetter und sehr gute Pisten. Die Mädels (Michis Kati Lisa) waren auch dabei und das machte gleich doppelt Spaß.Alex war mit Anna Schlittenfahren. Max hatte nach seinem Unfall am Anfang etwas weiche Knie, aber das hatte sich gleich wieder gelegt und kurz darauf musste ich schon wieder seinen Übermut zügeln.

Am Abend waren alle streichfähig und ich glaube deshalb habe ich dann auch nichts geschrieben.

Sport: 4 Stunden Skifahren.

12.1.09 14:23


Neuer Tag neues Glück

Heute hatte ich einen schönen Tag mit meinen Kindern. Meine Frau war mit ihrer Mutter anlässlich deren 69 Geburtstages unterwegs und so hatte ich wieder die Gelegenheit mich alleine um die Kinder zu kümmern. Wir haben die Zeit genutzt und mit Wasserfarben ein paar riesige Bilder gemalt.Nebenbei haben wir uns das Schifliegen am Kulm angesehen. Ich habe heute auch zum ersten Mal das Bezahlen mit paysafe ausprobiert und war überrascht wie simpel das war. Wir haben im Cineplexx den Film Bedtime stories angeschaut. Eigentlich ganz lustiger Film. Leider habe ich den Schluß nicht ganz gesehen da ich mit der kleinen aufs WC musste.

Für die Fitness habe ich heute auch wieder was getan.

60 Liegestütz und ca 90 min Hometrainer.

Bis zum nächsten mal.

10.1.09 23:30


Der letzte Urlaubstag

Ich sitze an meinem Esstisch und genieße den letzten Abend meines Urlaubes. Ich habe schon lange keinen Urlaub so genossen wie diesen. Vielleicht auch weil meine Kinder mittlerweile beide so groß sind, dass man schon Dinge machen kann die auch einem Erwachsenen richtig Spaß machen. Heute habe ich mal wieder die chinesische Hühnersuppe gekocht die den beiden so schmeckt, doch heute kam sie nicht so gut an. Mit Anna war ich danach beim Kinderturnen. Es wäre beinahe  schiefgelaufen da unser Multipla nicht anspringen wollte. Scheinbar ist auch unserem Auto zu kalt. Es klappte dann doch und wir hatten wie immer einen lustigen Nachmittag. Einerseits hätte ich gerne noch weiter Urlaub andererseits muss ich in der momentanen Situation froh sein wenn ich überhaupt noch arbeiten kann. Die Firma steht als Automobilzulieferer nicht gerade gut da und ich fürchte ich werde bald ohne Job sein. Das sollte aber vorübergehend kein Problem sein da Alex in ihrer Firma im Fall des Falles mehr arbeiten kann und der Ausfall dadurch kompensiert wird.

Was mich an der Geschichte am meisten stört ist, dass die österreichische Regierung den Zugang zu Arbeitsstiftungen erleichtert hat meine Firma aber scheinbar kein Interesse hat Mitarbeiter in eine Stiftung zu schicken. Ich als Abendschüler würde natürlich gewaltig davon profitieren da ich meine Schule stressfrei fertig machen könnte und dafür auch noch recht gut bezahlt würde.

Als ich meinen Betriebsrat danach fragte meinte er ganz entsetzt dass das doch ein Schwachsinn wäre denn das würde die Firma eine Menge Geld kosten (sagt mein Betriebsrat!!!-->dieser sollte doch meine und nicht in erster Linie die Interessen der Firma vertreten).

Von mir als Arbeitnehmer wird aber ganz selbstverständlich verlangt dass ich mich zwei Monate freistellen lasse und dabei auf insgesamt einen Monatslohn verzichte. Die Firma spart sich dabei ca 4000 €. Zum Vergleich: Wenn die Firma mich in eine Arbeitstiftung schicken würde, würde sie das einmalig ca. 4000€ kosten und danach würde sie sich Monat für Monat ca 4000€ sparen da ja meine Bezüge und die Lohnnebenkosten nicht mehr zu zahlen wären.

So ist das nun mal mit Firmen und ihrem Einsatz für Mitarbeiter. Man merkt eben erst wenn es eng wird woran man bei einer Firma ist.

Ich bin schon gespannt welche Auswirkungen die Wirtschaftskrise noch haben wird.

So nun zum Gesundheitlichen. Die Übungen habe ich heute mal ausgelassen da ja bei jedem Training mal eine Pause gemacht werden soll und ich heute in der Früh schon ziemlich verkrampft war. 

Morgen gehts weiter.

9.1.09 22:51


Jahreswechsel, eine schöne Zeit!

Das ist nun also mein zweiter Beitrag. Heute habe ich wieder 5 mal 15 Liegestütz gemacht und war ca. 60 min. auf dem Heimtrainer. Zur Zeit wiege ich wie jedes Jahr um diese Zeit nicht ganz 100 kg. Genau genommen wiege ich 98,3 kg. Bei meiner Größe schon ein bisschen zu viel. Ich weiß natürlich, dass die Liegestütz mir nicht dabei helfen werden Gewicht zu verlieren aber ich habe vor einiger Zeit ohne Probleme 60 davon gemacht und jetzt hab ich bei 20 schon Schwierigkeiten.

(Das bedeutet dass ich die Liegestütz in erster Linie für mein Ego mache. )

Ich habe mir das Ziel gesetzt am 01.01.2010 max 85 kg schwer zu sein. Das sollte eigentlich zu schaffen sein wenn ich mein Ziel (dank dieses Blogs) nicht aus den Augen verliere und konsequent meinen Status überprüfe.

Eigentlich hatte ich zum Jahreswechsel gar keine Vorsätze, aber es hat sich nun doch gezeigt, dass ich ein paar Ziele für dieses Jahr verfolge welche in erster Linie damit zu tun haben, dass ein neues Jahr begonnen hat.

Gott sei dank habe ich schon lange das Rauchen aufgegeben und auch sonst keine großartigen Laster aber mein Gewicht belastet mich doch ein wenig. Ich fuhr bis zum Schulbeginn im September ca. 170 km/Woche mit dem Fahrrad. Durch den engen Zeitplan den ich jetzt habe musste ich das aufgeben was sich natürlich sofort bemerkbar machte. Ich habe zwar seit 8 oder 10 Jahren immer das gleiche Gewicht und auch die gleichen Schwankungen aber ohne die Bewegung fühle ich mich dementsprechend Antriebslos. Während der Weihnachtsferien habe ich die Gelegenheit genutzt und wieder mehr Bewegung gemacht. Ich war skifahren, laufen und drehte jede Menge km am Heimtrainer runter. Ich konnte feststellen, dass es mir, seit dem ich wieder aktiv bin, auch psychisch wieder um Welten besser  geht.

Also weitermachen!!!!


 

 

 

8.1.09 23:40


Erster Versuch!

Ich habe mir wie wahrscheinlich so viele unbewusst einiges für dieses Jahr vorgenommen. Unter anderem auch endlich mal so etwas wie ein Tagebuch zu führen (in dem Fall einen Blog) um eine Möglichkeit zu haben besser auf Geleistetes und Erlebtes zurückblicken zu können.

Fürs Erste möchte ich nur ein paar Gedanken festhalten.

Ich habe bis September lezten Jahres relativ viel Bewegung gemacht aber auf Grund einer Änderung meines Zeitplanes habe ich sämtliche körperliche Aktivitäten vernachlässigt. Das habe ich während der letzten Wochen wieder geändert und möchte diese Änderung auch während des gesamten kommenden Jahres beibehalten. Um mit Motivation bei der Sache zu bleiben werde ich meine Trainingseinheiten hier im Blog festhalten.

Heute habe ich 5 mal 15 Liegestütz gemacht und fuhr insgesamt ca 110 min. auf dem Heimtrainer (bei 115-125 bpm)

Zur Zeit mache ich das Ganze nach Gefühl und bei Gelegenheit werde ich mir ein paar vernünftige Übungen einfallen lassen.

Fürs Erste reicht dieser Eintrag.

Bis zum nächsten Mal.

 

 

8.1.09 02:35





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung